Klinikum Crailsheim

Seitenbereiche

gUT BETREUT -
oPTIMAL VERSORGT
NotfallkontaktNotfallkontakt

Seiteninhalt

Hygiene im Klinikum Crailsheim

Das spezialisierte Hygienewissen und ein Team, das dieses im Krankenhaus-Alltag praktisch umsetzt, überwacht, immer wieder aktualisiert, sind heute unverzichtbar im Rahmen der Qualitätssicherung und des Risikomanagements in Kliniken.

Oberste Ziele sind die

  • hygienische Absicherung der Arbeitsabläufe und
  • die Vermeidung von Infektionen, die durch den Aufenthalt oder die Behandlung im Krankenhaus verursacht wurden (sogenannte nosokomialen Infektionen).


Aktion „Saubere Hände“

Das Klinikum Crailsheim ist im Jahr 2012 als siebtes von 297 Krankenhäusern in Baden-Württemberg mit dem Bronze-Zertifikat der „Aktion saubere Hände“ ausgezeichnet worden. Diese Anerkennung durch das nationale Referenzzentrum der Weltgesundheitsorganisation WHO an der Berliner Charité ist deshalb so bemerkenswert, weil damit dokumentiert wird, wie bewusst und verantwortungsvoll die Ärzte und das Pflegepersonal in Crailsheim mit dem heiklen Thema „Händedesinfektion“ umgehen. Bereits seit 2009 ist das Thema der internationalen Kampagne der WHO zur Händehygiene „Clean Care is Safer Care“ (Saubere Pflege ist sichere Pflege) Schwerpunkt im Klinikum Crailsheim.

Thomas Schaff
Staatlich anerkannte Hygienefachkraft

E-Mail schreiben

Hygiene
Hygiene
Hygiene
Hygiene

Die Aufgaben des Krankenhaushygiene-Teams

Zu den Aufgaben des für die Krankenhaushygiene zuständigen Teams
gehören u. a.

  • Vorbeugung und Verhütung von Infektionsübertragungen (Prävention)
  • Infektionskontrollprogramme
  • Entwicklung von klinikspezifischen Leitlinien und Hygieneplänen
  • Unterweisung und Schulung der Hygienebeauftragten in den
  • Pflege- und Funktionsdiensten
  • die regelmäßige Überprüfung aller Bereiche des Klinikums unter
  • hygienischen Gesichtspunkten, Auswertung der Begehungen
  • interdisziplinäre Arbeitsbesprechungen


Die Abläufe und Vorgehensweisen sind in einem für das Klinikum Crailsheim erstellten Hygiene-Handbuch (Hygiene-Plan) festgelegt. Verbindliche Grundlage für die Arbeit des Hygieneteams sind u.a.

  • Infektionsschutzgesetz
  • Kommision für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention am RKI (Robert-Koch-Institut)
  • Verordnung des Sozialministerium über die Hygiene und Infektionsprävention in medizinischen Einrichtungen (MedHygVO BW)
  • Technische Regel für Biologische Arbeitsstoffe (TRAB 250)
  • Und anderen aktuellen Gesetzgebungen

Hygiene-Regeln für Besucher

  • Bitte desinfizieren Sie ihre Hände, wenn Sie das Klinikum betreten. Dazu ist im Eingangsbereich an der Pforte extra ein Desinfektionsmittelspender angebracht.
  • Falls Sie die Hände-Desinfektion an Pforte nicht möglich war, sollten Sie das vor dem Betreten der Station nachholen.
  • Vor jeder Station sind Desinfektionsmittelspender installiert.
  • Hände desinfizieren ist unter anderen besonders wichtig, bevor Sie in Kontakt mit einem "operierten" Patienten treten.
  • Desinfizieren Sie bitte Ihre Hände, wenn Sie mehrere Patienten besuchen, auch zwischendurch.
  • Wir empfehlen die Hände-Desinfektion auch beim Verlassen der Klinik an der Pforte.
  • Bringen Sie keine frisch zubereiteten Speisen ans Krankenbett oder in die Klinik.
  • Bringen Sie bitte auch keine Topfpflanzen mit.
  • Wenn Sie Magen-Darm-Beschwerden haben, sollten Sie auf einen Besuch im Krankenhaus grundsätzlich verzichten.
  • Hängt an der Tür eines Patientenzimmers ein Schild „Bitte vor dem Betreten im Dienstzimmer melden“, sollten Sie diesem Hinweis unbedingt Folge leisten! 

Weitere Informationen

Kooperationspartner

Veranstaltungen für Patienten