Klinikum Crailsheim

Seitenbereiche

gUT BETREUT -
oPTIMAL VERSORGT
NotfallkontaktNotfallkontakt

Seiteninhalt

Viszeralchirurgie

Schlüsselloch-Technologie

Chrirurgie
Chrirurgie

Bei vielen Routineeingriffen – wie Entfernung des Blinddarmes oder der Gallenblase – operieren wir erfolgreich in der Schlüssellochtechnik“, also durch winzige Schnitte in der Bauchdecke. Das gilt teilweise auch für Notfalleingriffe, Operationen am Dünn-, Dick- und Enddarm, am Magen, an Leber und Milz. Besonders elegant und schmerzarm ist die laparoskopische Versorgung von Leisten- und Bauchwand-Brüchen (Hernien) in schonender Technik mit speziellen Netzen; dies erlaubt eine rasche volle Belastung. Neuromonitoring, also die kontinuierliche Messung an den Stimmbandnerven während der Operation, ist bei Eingriffen an der Schilddrüse in unserem Haus seit Jahren gängige Praxis. Die Qualität der Therapie und die Sicherheit für den Patienten werden dadurch entscheidend gefördert. Unsere kleinen Patienten mit Hodenhochstand oder Vorhautverengung werden von uns besonders einfühlsam behandelt und meist ambulant betreut. Wir arbeiten sehr eng mit den Ärzten der Inneren Medizin zusammen, so dass Patienten auf eine optimal zwischen den Fachrichtungen abgestimmte Therapie vertrauen können. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit versorgen wir auch unsere Tumorpatienten und legen venöse Ports und falls erforderlich künstliche Darm- und Harnableitungen (Stoma) an. Unser chirurgisches Team verfügt über reiche Erfahrung bei der operativen Behandlung von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn und Colitis ulcerosa).

Herr Oberarzt Dr. Wolfgang Preller ist organisatorischer Leiter der Viszeralchirurgie.

Das machen wir täglich

  • Laparoskopische Appendektomie
  • Laparoskopische Gallenblasenentfernung
  • Laparoskopische Leistenbruch-OP: TAPP
  • Schilddrüsenoperationen mit kontinuierlichem Neuromonitoring zur Schonung der Nerven

Das sind unsere Spezialitäten

  • Laparoskopische Nabel- und Narbenbruch-OP: IPOM
  • Laparoskopische Operationen an Magen und Dickdarm

Das gesamte Spektrum

  • Schilddrüsenoperationen mit Neuromonitoring
  • Schilddrüsencarcinom mit Neckdissektion
  • Magenchirurgie: laparoskopische OP bei Perforation oder atypischer Resektion, offen bei Carcinom mit Ersatzmagenbildung
  • Gallenblase und Gallenwege: laparoskopische Cholecystektomie, offene Gallenchirurgie, inklusive Gangrevision, biliodigestive Anastomose
  • Akuteingriffe am Abdomen: Peritonitis, Pankreatitis, Ileus, etc.
  • Laparoskopische  Sigmaresektion bei Divertikulitis mit raschem Kostaufbau (fast track)
  • Leber-Milzchirurgie mit hoher Rate an Milzerhaltungen
  • Lebermetastasenchirurgie je nach Lokalisation
  • Gesamte Dick- und Dünndarmchirurgie bei Tumoren und Entzündungen
  • Stomaanlagen, Stomakorrekturen, Versorgung von parastomalen Hernien
  • Laparoskopische Dickdarmoperationen bei Divertikulitis
  • Laparoskopische  Dickdarmoperationen  bei Tumoren
  • Thoraxverletzungen mit Thorakotomie, Blutstillung und Drainagenanlage
  • Bauchwandbrüche und Narbenbrüche: laparoskopisch und offene OP mit und ohne Netzeinlage Große Bauchwandplastiken bei Bauchwanddefekten
  • Leistenbruchoperation (teilweise ambulant) offen mit Schnitt nach Shouldice und mit Netzeinlage nach  Lichtenstein,
  • Laparoskopische Hernioplastik mit Netzeinlage TAPP

  • Ambulante Chirurgie bei Kinder

    • Leistenbruch,
    • bei Hodenhochstand,
    • Phimose, Frenulum OP

  • Subcutane Mastektomie bei Gynäkomastie (kein Mammacarcinom)

  • Venöse Portanlagen bei schlechten oder aufgebrauchten Venen (ambulant)

  • Hämorrhoiden und Enddarmchirurgie = Proktologie:

    • Enddarmspiegelung,
    • Operative Therapie von Analfissuren,
    • Perianale Abszesse,
    • Submucöse Hämorrhoidektomien nach
    • Parks Mucohämorrhoidektomien nach de Longo

  • Varizenchirurgie (meist ambulant), Crossektomie, Venae perforantes und Seitenastexhairese nach duplexsonografischem Befund

  • Amputationen bei Gangrän, prothetische Versorgung

  • Differenziertes Wundmanagement,

    • Vakuumkonditionierung,
    • sekundäre Rekonstruktion des Weichteilmantels
    • Hauttransplantationen

  • Dekubitalulcera differenziertes Wundmanagement, Verschiebelappenplastik 

Weitere Informationen

Checkliste für den stationären Aufenthalt

Wo finden Sie was?