Klinikum Crailsheim

Seitenbereiche

Abteilungen

Unfallchirurgie und Orthopädie

Neueste Technik

Knochenbrüche werden auf dem stets neuesten Stand der Wissenschaft und der Operations- und Medizintechnik behandelt. Dabei orientieren wir uns, wenn Knochenbrüche und andere Knochenverletzungen mit Implantaten (Nägel, Platten, Schrauben, Fixateuren) stabilisiert werden, am Know-how der Arbeitsgemeinschaft Osteosynthese (AO international). 

Die Unfallambulanz ist ein großer Schwerpunkt unserer Arbeit. Wir sind aufgrund unserer Qualifikationen und Ausstattung für die Behandlung Schwerstverletzter der Berufsgenossenschaften (VAV) ausgewiesen und als Durchgangsarzt der Berufsgenossenschaften anerkannt.
Es besteht die Zulassung durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) für die Handchirurgische Versorgung Arbeitsunfallverletzter (VAV § 37 Abs. 3 Satz 1 Vertrag Ärzte/UV-Träger).

Lokales Traumazentrum

Das Klinikum Crailsheim ist im Traumanetzwerk der DGU (Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie Nord Württemberg) eingebunden. Das Traumamanagement im Rahmen des lokalen Traumazentrums leitet Herr Oberarzt Dr. Stefan Hilger.  

Das machen wir täglich  

  • Frakturversorgung in jedem Alter an sämtlichen Gelenken und Knochen 
  • Spezielle Frakturversorgung bei Osteoporose

Das sind unsere Spezialitäten 

  • Komplexe Frakturen
  • Frakturversorgung bei einliegenden Endoprothesen (Hüfte, Knie)

Das gesamte Spektrum

  • Operative und konservative Frakturversorgung sämtlicher Lokalisationen mit neuesten Methoden und Orientierung an der AO international (Arbeitsgemeinschaft Osteosynthese) bis hin zum Gelenkersatz
  • Wiederherstellung der großen Gelenke – Schulter, Ellenbogen, Handgelenk, Hüfte, Knie und Sprunggelenk – nach frischen Verletzungen arthroskopisch (über Gelenkspiegelung) oder offen 
  • Differenziertes Weichteilmanagement bei drohenden oder eingetretenen Weichteilschäden
  • Sekundärer plastischer Aufbau und plastische Deckung bei Weichteilschäden
  • Ellenbogenarthroskopie und offene Ellenbogenchirurgie nach Unfällen und bei degenerativen Veränderungen
  • Handgelenksarthroskopie und sämtliche Operationen an der Hand nach Unfällen und bei Abnutzung siehe Handchirurgie
  • Korrektureingriffe am Handgelenk und an der Handwurzel nach Unfällen und bei spezifischen Erkrankungen         
    siehe Handchirurgie
  • Kniegelenksarthroskopie und arthroskopische Operationen bei akuten Verletzungen und chronischen Erkrankungen
  • Arthroskopischer Kreuzbandersatz mit knienaher resorbierbarer Fixation
  • Offene Kniechirurgie bei komplexen Verletzungen
  • Arthroskopie oberes Sprunggelenk (Spiegelung des Sprunggelenks)
  • Spezielle Techniken bei Osteoporose und Frakturen
  • Korrektureingriffe am Fersenbein bei pump bump Ferse
  • Rheumachirurgie an sämtlichen Gelenken
  • Intensive Dystrophiebehandlung mit Katheteranästhesie und forcierter Krankengymnastik

Wichtige Links

Kontakt | Presse | Inhalt | Impressum | Links