Klinikum Crailsheim

Seitenbereiche

Abteilungen

Nach der Geburt

Stillfreundliches Krankenhaus

Stillfreundliches Krankenhaus

Im Wochenbett

Wir tun alles, damit Mutter und Kind im Wochenbett eine innige Beziehung erleben. Integrierte Wochenpflege mit Rooming-in ist bei uns Standard. Beim „Rooming-In“ können Mütter und Väter mit allen Sinnen erleben und buchstäblich begreifen, was ihr Baby zum Wohlsein braucht. Das dauerhafte Zusammensein bietet die Chance, schnell einen gemeinsamen Rhythmus zu finden. Es ist die natürlichste Sache der Welt, einem Baby die Mutterbrust zu geben. „Das Stillen hat nur Vorteile“, betont Rosemarie Ley, Bereichsleitung Chirurgie und Frauenklinik im Klinikum Crailsheim. Das Stillen regt bei Babys das Riechen, Schmecken, Tasten, Fühlen, Hören und alle Sinne an – es fördert die geistige Entwicklung Ihres Kindes. Wissenschaftliche Studien haben nachgewiesen, Kinder, die gestillt wurden, gedeihen besser und werden seltener krank. Das Immunsystem erhält eine positive Prägung.  Durch einfühlsame Beratung und praktische Anleitung unterstützen wir daher die Mütter beim Stillen und bei der Babypflege. 

Ihr Neugeborenes

Wir begrüßen jedes Neugeborene mit einem Geschenk. Das Klinikum Crailsheim bietet Ihnen außerdem:

  • Hörtest
  • Photo-Therapie zur Behandlung der Neugeborenen-Gelbsucht
  • Wochenbettgymnastik 

Sie, Ihr Kind und die Menschen, die Ihnen nahestehen und die Sie besuchen, sollen sich bei uns rundum wohlfühlen. Dafür sorgen wir mit einem

  • Familienzimmer (kostenpflichtig), das von Eltern besonders geschätzt wird, weil es Ihnen ein ungestörtes Zusammensein mit ihrem Neugeborenen ermöglicht. 
  • Frühstücks- und Abendbuffet sowie Auswahlmenü mittags (kostenpflichtig). Ihr Partner und ihre Kinder können mitessen.
  • Sie können sich im Wochenbett auch durch Ihre niedergelassene Hebamme betreuen lassen. 

Still- und Laktationsberaterin Frau Seeger

Ein gesunder Start ins Leben!

Bindung, Entwicklung und Stillen sind uns ein besonderes Anliegen. Deshalb bieten wir Ihnen eine kompetente Beratung durch unsere Stillberaterin und dem gesamtem Team rund um die Uhr.

Haut-zu-Haut-Kontakt (engl. Bonding) ab der Geburt hat einen nachweislich positiven Effekt auf die Entwicklung der Mutter- Kind- Bindung. Diese Bindung stärkt das Kind in seinen angeborenen Fähigkeiten und entfaltet diese um in Interaktion mit seiner Umwelt zu treten.

Eltern sind in der Lage, die Bedürfnisse ihres Kindes zu erfüllen, seine körperliche, geistige und soziale Entwicklung optimal zu unterstützen und zu fördern.

Stillen geht über die Ernährung hinaus, es unterstützt die Mutter-Kind-Bindung, gibt dem Kind Sicherheit und Geborgenheit am vertrauten Körper der Mutter, programmiert die Organfunktionen und den Immunschutz.

Muttermilch liefert von Natur aus alle wichtigen Nährstoffe die ein Kind für eine gesunde Entwicklung braucht und passt sich den individuell wachsenden Bedürfnissen der Säuglinge an, beugt Infektionskrankheiten vor, regt alle Sinne an, kostet kein Geld und ist immer vorrätig.

Die Stillberaterin unseres Hauses informiert und berät schwangere Frauen beim Stillabend zum Thema Stillen, arbeitet auf der Wochenstation um den Müttern individuelle Beratung und Unterstützung geben zu können. Nach der Entbindung lädt der Stilltreff zum Austausch ein.

Wenn Sie sich entschieden haben Ihr Kind nicht zu stillen, erhalten Sie professionelle und kompetente Beratung und Unterstützung in der Ernährung Ihres Kindes.

Wir möchten Ihnen als Familie den besten Start ins Leben ermöglichen.

Neben unserem Zertifikat „Wir sind stillfreundlich“(Initiative `Wir sind stillfreundlich` in Crailsheim), sind wir nun auf dem Weg zum „Babyfreundlichen Krankenhaus“ ausgezeichnet zu werden. Hierfür halten wir uns an die B.E.St.®-Richtlinien, die von WHO und UNICEF erarbeitet wurden.

 

B.E.St. für eine Babyfreundliche Geburtsklinik

Unsere Klinik hält sich an die 10 Schritte zur Babyfreundlichen Geburtsklinik der WHO und UNICEF und den WHO-Kodex zur Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten und setzt diese um :

  1. Wir verfügen über schriftliche B.E.St.- Richtlinien auf der Grundlage der "Zehn Schritte für eine babyfreundliche Geburtsklinik zur Umsetzung der B.E.St. - Kriterien", und besprechen diese mit allen Mitarbeitern regelmäßig.
  2. Unser Mitarbeiter sind so geschult, dass sie über die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten für die Umsetzung der B.E.St. - Richtlinien verfügen.
  3. Unsere schwangeren Frauen werden über die Bedeutung und die Praxis der Bindungs- und Entwicklungsförderung unter Einbeziehung des Stillens informiert.
  4. Wir ermöglichen den Müttern, unmittelbar nach der Geburt ununterbrochenen Hautkontakt mit ihrem Baby, mindestens eine Stunde lang oder bis das erste Mal gestillt wurde.
  5. Wir zeigen den Müttern korrektes Anlegen und erklären ihnen, wie sie ihre Milchproduktion aufrechterhalten können, auch im Falle einer Trennung von ihrem Kind.
  6. Unsere Neugeborenen bekommen weder Flüssigkeit noch sonstige Nahrung zusätzlich zur Muttermilch, außer bei medizinischer Indikation.
  7. Wir führen Rooming-in durch. Mutter und Kind bleiben Tag und Nacht zusammen.
  8. Die Mütter unserer Station ermuntern wir zum Stillen/Füttern nach Bedarf.
  9. Auf unserer Station bekommen gestillte Kinder keine künstlichen Sauger. Mütter, die ihr Kind nicht stillen bekommen bei uns Unterstützung und Begleitung.
  10. Wir weisen unsere Mütter auf Stillgruppen und andere Mutter-Kind-Gruppen hin und fördern die Entstehung von Stillgruppen. 

Wichtige Links

Kontakt | Presse | Inhalt | Impressum | Links