Klinikum Crailsheim

Seitenbereiche

Abteilungen

Ambulante Chirurgie

Ambulante Operationen

Viele operative Eingriffe werden – ohne dass die Qualität oder die Sicherheit der Patienten beeinträchtigt ist – vorgenommen, ohne dass Sie im Krankenhaus übernachten müssen. Sie kommen morgens nüchtern, werden nach dem Eingriff in unserem neuen „Ambulantes OP-Zentrum“ (AOZ) betreut und können nachmittags bereits wieder nach Hause abgeholt werden. 

Für die meisten ambulanten Operationen benötigen wir nur eine Überweisung vom Hausarzt. Dazu zählen Arthroskopien (Gelenkspiegelungen), Fußkorrekturen, Eingriffe am After, etc.). Nach einem Unfall am Arbeitsplatz oder in der Schule, die als berufsgenossenschaftliche Fälle eingestuft werden, oder auch wenn wir als Durchgangsarzt tätig sind, benötigen wir ebenfalls keinen Überweisungsschein. Für handchirurgische Eingriffe ist eine Überweisung von einem Chirurgen oder Orthopäden notwendig, so dass die Behandlung im Wege der Ermächtigung von Chefärztin Dr. Martina Mittag-Bonsch geleistet werden kann. Selbstverständlich benötigen Privatversicherte in keinem Falle eine Überweisung. Informationen zur Anmeldung finden Sie hier 

Operation und Entlassung

Am Operationstag kommen Sie zum vereinbarten Termin bitte pünktlich zu uns. Sie müssen nüchtern sein, dürfen also seit der Mahlzeit am Vorabend nichts gegessen, getrunken und ab Mitternacht auch nicht mehr geraucht haben. Wir bereiten den Eingriff gemeinsam mit unseren Anästhesisten im Ambulanten Zentrum (1. Stock) vor, wo Sie auch nach der Operation betreut werden. Wir informieren Ihre Begleitperson, wann Sie abgeholt werden können. Bei der Entlassung erhalten Sie von uns einen Brief an den überweisenden Facharzt und den Hausarzt, in dem der erfolgte Eingriff genau beschrieben und die geplante Nachbehandlung dargestellt ist.

Nachbehandlung und Kontrolle

Die Behandlung nach einer ambulanten Operation erfolgt wahlweise vom zuweisenden Facharzt beziehungsweise Hausarzt oder auf Ihren Wunsch auch bei uns im Klinikum. Sollten irgendwelche Komplikationen nach der Operation auftreten, können Sie jederzeit – selbstverständlich auch am Wochenende und nachts – zu uns kommen. Auf jeden Fall möchten wir Sie etwa 14 Tage nach einem operativen Eingriff noch einmal bei uns sehen, denn wir wollen sichergehen, dass der Eingriff erfolgreich war und die Wundheilung gut verläuft. Bitte vereinbaren Sie für die Nachkontrolle bereits am Operationstag einen Termin mit uns. Sollten Sie den Termin, an dem wir die Qualität unserer Leistungen überprüfen möchten, aus irgendwelchen Gründen nicht wahrnehmen können, bitten wir um telefonische Rückmeldung. Bei völlig unauffälligem Heilverlauf kann Ihr betreuender Arzt bei uns anrufen oder das vorbereitete Rückfax-Formular an uns übermitteln (Fax: 07951 490302), damit wir in jedem Fall eine Rückmeldung erhalten. 

Wichtige Links

Kontakt | Presse | Inhalt | Impressum | Links