Klinikum Crailsheim

Seitenbereiche

gUT BETREUT -
oPTIMAL VERSORGT
NotfallkontaktNotfallkontakt

Seiteninhalt

Proktologie

Neben dem viszeralchirurgischen Spektrum kümmert sich Frau Dr. Wurst als Proktologin um alle Beschwerden im Dick- und Enddarmbereich wie zum Beispiel Probleme mit dem Stuhlgang, Tumore oder Entzündungen im Darm. Im Analbereich gibt es abgesehen von dem bekannten Hämorrhoiden-Leiden viele weitere zum Teil schwerwiegende Erkrankungen mit folgenden Symptomen, die unbedingt abgeklärt werden sollten:  

  • Druckgefühl im After und Schmerzen im Bauchraum Entzündungen am Dickdarm (Polypen, Tumore, Divertikulitis usw.)

  • Blutabgänge, Schleimbeimengungen, Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Veränderungen der Stuhlbeschaffenheit

  • Darmentleerungsstörungen wie Verstopfung und Stuhinkontinenz

  
Typische Proktologische Erkrankungen sind zum Beispiel:

  • Hämorrhoiden
  • Analfissur: brennend schmerzhafter Einriss der Analkanalhaut mit gelegentlichen Blutabgängen
  • Analfisteln: Nicht natürlich entstandene Gänge zwischen After und äußerer Haut, die nässen und/oder Juckreiz verursachen 
  • Analabszess: Eiteransammlung im Enddarmbereich mit intensiven Beschwerden, Fieber und allgemeinem Krankheitsgefühl

Für eine erfolgreiche Therapie setzen wir zunächst auf ein ausführliches Patienten-Arzt-Gespräch, das für alle weiteren Schritte unerlässlich ist.

Anschließend folgen weitere Untersuchungen wie z.B. Tastuntersuchungen und äußere Betrachtung, Spiegelung des Enddarms, Ultraschalluntersuchungen, MRT/CT oder Messung des Schließmuskeldrucks.

Wenn der Krankheitsbefund feststeht, werden die unterschiedlichen Vorgehensweisen besprochen und die bestmögliche Behandlung individuell auf den Patienten angepasst.