Klinikum Crailsheim

Seitenbereiche

gUT BETREUT -
oPTIMAL VERSORGT
NotfallkontaktNotfallkontakt

Seiteninhalt

Aktuelles aus der Presse

Rehabilitation steht im Mittelpunkt

Rehabilitation steht im Mittelpunkt

Gesundheit. Bei den Klinik-Gesprächen stellt Milko Hess sein neues Reha-Zentrum beim Klinikum in Crailsheim vor.

Crailsheim. Inhalte und Vorteile einer ambulanten Rehabilitation erklärt Milko Hess bei den drei Klinikgesprächen im Dezember und Januar. Der Zeitpunkt für diese Präsentation ist ideal, denn letzte Woche haben die Vertreter der Krankenkassen und der Deutschen Rentenversicherung den neuen Standort des Reha-Zentrums Hess im Klinikum Crailsheim (das HT berichtete) begutachtet: Die Einrichtung hat ohne Einschränkungen die Zulassung erhalten.

Mit dem Angebot einer ambulanten Rehabilitation soll eine Versorgungslücke im Umkreis von Crailsheim geschlossen werden. Die Nachhaltigkeit einer ambulanten Rehabilitation steht im Reha-Zentrum Hess an oberster Stelle. So werden auch nach der Rehabilitation Nachsorgeprogramme der Deutschen Rentenversicherung angeboten. Für klassische Rezeptpatienten besteht die Möglichkeit, sich im Bereich der Physiotherapie und der Ergotherapie behandeln zu lassen. Abgerundet wird das Ganze durch den Bereich Rehasport.

Vielfältige Behandlungen

Beim Auftakt-Klinikgespräch heute in der Cafeteria des Klinikums Crailsheim sowie am Mittwoch, 13. Dezember, im „Centrum Mensch“ in Gaildorf und am Dienstag, 16. Januar, im „Spektrum“ Blaufelden (jeweils ab 18.30 Uhr) erklärt Hess die vielfältigen Möglichkeiten zur Versorgung nach Hüft- und Knieoperationen, bei chronischen Erkrankungen oder bei Rücken- und Bandscheibenproblemen.

Nach seinem Vortrag ist Milko Hess gern zu persönlichen Gesprächen bereit. Er informiert auch über die Wege, Patient des ambulanten Reha-Zentrums in Crailsheim zu werden.

Ein Therapieplan des ambulanten Reha-Zentrums Hess sieht in der Regel eine 15-tägige Grundversorgung vor. Die Patienten befinden sich dauerhaft zwischen vier und sechs Stunden im Reha-Zentrum, wo sich ein interdisziplinäres Team, bestehend aus zentrumseigenen Ärzten, Therapeuten, Sportwissenschaftlern und vielen weiteren Kräften, um die Patienten kümmert. Durch die kurzen Wege ist natürlich die Zusammenarbeit mit den Fachärzten am Klinikum Crailsheim sehr intensiv.

Hohenloher Tagblatt / 06.12.2017 / Knut Siewert

Mit dem vollelektronischen isokinetischen Trainingsgerät in den großzügigen Therapieräumen des ambulanten Reha-Zentrums Hess im Klinikum Crailsheim können Kraftmessungen für Beine und Arme vorgenommen und ein entsprechendes Training abgestimmt werden, erklären die Eheleute Jutta und Milko Hess.
?Foto: Siewert
Mit dem vollelektronischen isokinetischen Trainingsgerät in den großzügigen Therapieräumen des ambulanten Reha-Zentrums Hess im Klinikum Crailsheim können Kraftmessungen für Beine und Arme vorgenommen und ein entsprechendes Training abgestimmt werden, erklären die Eheleute Jutta und Milko Hess.
?Foto: Siewert