Klinikum Crailsheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

gUT BETREUT -
oPTIMAL VERSORGT
NotfallkontaktNotfallkontakt

Seiteninhalt

Aktuelles aus der Presse

Gefäße

Wenn die Gefäße nicht mitmachen

Medizin. Beim nächsten Klinikgespräch in Crailsheim geht es am Mittwoch, 2. Mai, um 18.30 Uhr um Arterien und Venen.

Crailsheim. Der Haller Chefarzt Dr. Claus-Georg Schmedt und Oberarzt Dr. Florin Comsa gehen in der Caféteria des Klinikums zum einen auf Erkrankungen des arteriellen Gefäßsystems (also auf Verengungen der Hals-, Arm-, oder Beinschlagadern durch Arteriosklerose) sowie auf die Erweiterungen der Hauptschlagader und deren Folgen ein. Zum anderen werden die beiden Spezialisten laut Mitteilung des Klinikums auch Erkrankungen der Beinvenen und die Krampfaderbehandlung thematisieren.

Um betroffenen Patienten in Crailsheim eine adäquate Behandlung bieten zu können, ist das Klinikum eine enge Kooperation mit dem zertifizierten Gefäßzentrum am Diak in Hall eingegangen. An zwei Tagen pro Woche ist Oberarzt Dr. Florin Comsa in Crailsheim tätig. Immer freitags bietet er hier gefäß chirurgische Sprechstunden an. Für die Vorstellung in der Gefäßsprechstunde ist eine Facharztüberweisung erforderlich. Dies gilt auch für die Venenoperationen, Implantationen von Port-Kathetern sowie Shunt-Anlagen für Dialyse-Patienten, die Dr. Comsa donnerstags in Crailsheim durchführt.

Info Der Titel des Klinikgesprächs lautet „Diagnostik und Behandlung von Schlagaderverkalkungen und Krampfadern – was gibt es Neues im Gefäßzentrum am Diakonie-Klinikum und am Klinikum Crailsheim“. Der Vortrag wird am Dienstag, 15. Mai, um 18.30 Uhr im Spektrum Blaufelden wiederholt. Der Eintritt ist frei.

Hohenloher Tagblatt / 30.04.2018 / PM

Dr. Claus-Georg Schmedt (rechts) und Dr. Florin Comsa informieren die Besucher der Klinikgespräche in Crailsheim und Blaufelden. 
Foto: Klinikum
Dr. Claus-Georg Schmedt (rechts) und Dr. Florin Comsa informieren die Besucher der Klinikgespräche in Crailsheim und Blaufelden.
Foto: Klinikum