Klinikum Crailsheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

gUT BETREUT -
oPTIMAL VERSORGT
NotfallkontaktNotfallkontakt

Seiteninhalt

Frauenklinik

Gynäkologie

In der Gynäkologie umfasst unser Spektrum alle gynäkologischen Operationen, wenn immer möglich unter Einsatz endoskopischer Verfahren von Bauchspiegelung oder Gebärmutterspiegelung, sowie vaginalem operieren. Wir möchten für Sie Schmerzen und Narben eines Bauchschnitts vermeiden und Organe erhalten. Unsere Schwerpunkte sind Inkontinenz und Senkungschirurgie sowie minimal-invasive Eingriffe bei Blutungsstörungen, Schmerzen, Myome und Zysten. Bei Tumorerkrankungen der Brust oder Genitale kooperieren wir mit dem Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall. 

Wir sind eine anerkannte Beratungsstelle der Deutschen Kontinenz Gesellschaft, arbeiten eng mit allen Abteilungen des Klinikums Crailsheim zusammen und sind Partner im zertifizierten Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Schwäbisch Hall - Crailsheim. Dadurch kann ein sehr breites medizinisches Leistungsspektrum abgedeckt werden. 

Zu unserem Leistungsspektrum geht es hier .

Unsere Kontaktdaten finden Sie hier .

Geburtshilfe

Im Klinikum Crailsheim kommen jedes Jahr etwa 500 Babys zur Welt. Die Klinikhebammen und unsere Fachärzte betreuen die gebärenden Frauen in jeder Phase der Geburt.

Die Geburtshilfe im Klinikum Crailsheim ist als "babyfreundlich" zertifiziert.

Nähere Informationen dazu, zur Geburt, Kreißsaalführungen und vielem mehr finden Sie hier.

Endometriosezentrum Crailsheim

In dieser Spezialsprechstunde werden Frauen mit einer vermuteten oder bereits gesicherten Endometriose betreut und behandelt. In unserem Endometriosezentrum erleben wir täglich, wie die Endometriose Angst und Unsicherheit bei den Patientinnen verursacht. Als Endometriosezentrum ist es unser besonderes Anliegen Sie optimal und individuell zu beraten und zu behandeln.

Weitere Informationen zum Zentrum finden Sie hier.

Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Schwäbisch Hall-Crailsheim

Harn- und Stuhlinkontinenz rücken in das Licht der Öffentlichkeit. Tabu und Schweigen sollten und dürfen abgelegt werden. Diese Krankheitsbilder nehmen mit der stetig steigenden Lebenserwartung in der Gesellschaft zu, Probleme der Inkontinenz treten aber auch bei Kindern und Jugendlichen auf. Millionen von Menschen sind betroffen.

Mehr dazu hier .