Klinikum Crailsheim

Seitenbereiche

gUT BETREUT -
oPTIMAL VERSORGT
NotfallkontaktNotfallkontakt

Seiteninhalt

Besucherregelung im Crailsheimer Klinikum

Gemäß der Corona-Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg besteht die nachfolgende Besuchsregelung. Zum Schutz der Patienten können Besuche im Krankenhaus nur in begründeten Fällen zugelassen werden:
 

  • Dringende medizinische Gründe. Diese müssen vorab telefonisch mit dem Pflegepersonal auf der Station geklärt werden.
  • Angehörige von Patienten, die im Sterben liegen. 
  • Väter bei der Geburt des Kindes oder einem Besuch nach der Geburt.
  • Begleitperson eines Notfall-Patienten (Zugang nur bis zum Wartebereich - Ausnahmen nur in Absprache mit dem Personal in der Notaufnahme).
  • Begleitperson von gebrechlichen oder dementen Patienten oder von kleinen Kindern.
  • Gerichtliche bestellte Betreuer und Dolmetscher.

Besucher*innen, die durch diese Ausnahmeregelung eine Besuchserlaubnis erhalten, müssen eine FFP2 Maske tragen. Die jeweilige Station darf NUR mit einer FFP2 Maske betreten werden.

Die Besuchsdauer soll 1 Stunde nicht überschreiten - Ausnahmen können in begründeten Fällen zugelassen werden.

Nicht betroffen von der Besuchsregelung sind Patienten, die zur Sprechstunde oder einer ambulanten Behandlung ins Krankenhaus, in eine Praxis auf dem Krankenhaus-Campus oder zur ambulanten Reha kommen. Patienten, die in die ambulanten Sprechstunden kommen, erhalten in den jeweiligen Sekretariaten eine FFP 2 Maske, die sie dann während des Aufenthalts im Wartebereich und im Behandlungszimmer tragen müssen. Für alle anderen Personen ist der Zutritt und der Aufenthalt im Klinikum wie bisher mit MNS erlaubt.